Allgemein · Blog · Depression · Familie · Freunde · psyche · ptbs

12.01.2019

Neues Jahr, neues Glück. Oder so ähnlich, hoffe ich. Ich denke, es ist mal wieder an der Zeit, aus meinem Loch zu kriechen und mich zu melden.

Aktuell ist mein Leben ziemlich chaotisch, es läuft wenig nach Plan und mein Magen hat nun auch wieder beschlossen, dass ihm alles zu viel ist und er deswegen verrückt spielt.

Die letzten Monate waren schwierig für mich, mal abgesehen von ein paar schönen Tagen wie z.b. Weihnachten, ging es mir die restliche Zeit ziemlich mies. Mir geht’s zwar immer noch nicht gut, aber mittlerweile ist es ein stabiles schlecht und kein instabiles schwankendes beschissen mehr. Aber das ist okay. Mir darf es schlecht gehen, auch über einen längeren Zeitraum, solange ich dabei meine Ziele nicht aus den Augen verliere und weiter Kämpfe. Und auch wenn’s nicht danach aussieht, kann ich ziemlich stolz auf mich sein, denn ich habe letzten Jahr unfassbar viel geschafft.

Ich war in Berlin, bin auf Konzerte gegangen und war auf zwei Hochzeiten, beim Jubiläum von VW Werk und im Flic Flac, obwohl ich furchtbar Angst vor vielen Menschen auf einem Haufen habe. Ich habe viele neue Leute kennengelernt und einige in mein Herz geschlossen, während ich es bei anderen endlich geschafft habe, sie aus meinen Leben zu verbannen.

Übers ganze Jahr verteilt sind Menschen wieder in meinen Leben aufgetaucht, die mir einst sehr viel bedeutet haben, aber wir die letzten Jahre keinen Kontakt hatten, weil sie gegangen sind oder ich. Manche von ihnen sind wieder ein fester Teil meines Lebens, andere haben keinen Platz mehr in meinem Leben und manche, ja manche.. da weiß ich auch noch nicht so ganz.

Es sind viele schöne Dinge passiert und ich möchte mich mehr auf die schönen Sachen konzentrieren. Für dieses Jahr habe ich mir auch schon ein paar schöne Dinge vorgenommen, denn ich möchte dieses Jahr, nach Ewigkeiten meine Godi wieder sehen und hoffe sehr, dass wird das schaffen. Ich habe dieses Jahr vor umzuziehen und hoffe, dass ich bald eine Wohung finde. Eine Reise nach Dänemark steht an, worauf ich mich sehr freue, denn Dänemark gehört ein großer Teil meines Herzens und vielleicht kralle ich mir einen Freund und fahre über meinen Geburtstag Ende des Jahres einfach mal weg.

Grundsätzlich möchte ich wieder mehr Zeit meinen Freunden widmen und meine Kontakte pflegen, denn die kamen deutlich zu kurz. Aber da weiß ich auch noch nicht bei allen, wie es weiter gehen soll und ob es noch Sinn macht, denn auf einseitige Sachen, habe ich keine Lust und auch keine Energie mehr.

Hinter vielem steht momentan noch ein Fragezeichen, ich bin gespannt was dieses Jahr alles auf mich zukommt und hoffe, dass es bald wieder bergauf geht und ein paar Dinge mal nach Plan laufen.

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „12.01.2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s